Montag, 8. Februar 2010

Silvesterparty und Salzvergiftung verändern mein Leben



Nachdem unser Konzept in Marokko wohl in der Schublade vor sich hin vegetiert und Spanien zugunsten von Portugal zurück gefallen ist, habe ich mich ja entschieden auf der Farm in Portugal zu bleiben und so habe ich angefangen mich dort heimisch zu fühlen... 


Absatz gelöscht wegen Gefahr von Fehlinterpretation..


... die Zeit ist reif weiter zu ziehen. Fast zur gleichen Zeit, kam Andi mich besuchen, ein ganz ein lieber Mensch, den ich auf der Silvesterparty kennengelernt habe. Ich erzählte ihm, wie es mir ergangen ist und, daß ich auf jeden Fall weiter ziehe und gern auf einer Farm eine Selbstversorgung aufbauen möchte. Und so kam es, daß ich nun bei Andi bin, er hat 27ha und ich baue mit ihm eine Selbstversorgung hier auf und helfe mit das Land in Ordnung zu halten ;-) Das schöne an der Geschichte ist, daß noch ein Paar aus Deutschland, das ich kenne und mit zu Andi genommen habe, nun auch noch mitmacht! Wir sind dann 4 Leute und können so einiges aufziehen. Das Paar ist inzwischen auch auf Rohkosttripp (sie kommen bis Ende Februar zu Andi) und Andi ißt gern bei meinen Rohkostkreationen mit. Ich hab mit Andi die Vereinbarung, 4 Std am Tag zu arbeiten für Rohkost und Unterkunft. Also ich finde das uuuurgenial! Endlich nur noch 4 Std. „arbeiten“, wobei das für mich jetzt nicht wirkliche Arbeit ist. Ich mache das, was ich schon immer machen wollte: eine Selbstversorgung aufbauen und OHNE GELD leben. Sobald mal die Sonne schön scheint, gibt es Bilder vom neuen Standort und was ich hier so treibe ;-) Ach ja, wenn ich es genau betrachte, hätte mir wohl nichts besseres passieren können, denn in Marokko als Frau was aufzubauen in einer ländlichen Region wär schon heftig gewesen... 

Kommentare:

  1. voll krass, warum haben die alles gesalzen? und warum hast das nicht rausgeschmeckt?

    AntwortenLöschen
  2. Hi Patrick,
    naja, Salz rausschmecken ist so ne Sache ;-) Wenn es nicht grad versalzen ist, geht das nicht so einfach. Außerdem dacht ich, die sind viel erfahrener in Sachen Ernährung, da brauch ich nichts "kontrollieren". So geht´s halt. Hätte ich so gesalzen wie andere das tun (also fast alles), dann hätte ich erstmal nichts gemerkt, da der Körper sich auch an viel Salz "gewöhnen" kann. Bei mir war der Kontrast halt sehr krass, was sich sehr krass auf meinen Körper ausgewirkt hat. Im Endeffekt bin ich ja froh... wieder was gelernt!

    AntwortenLöschen